Holger Müller

21. Juli 2021

Holger ist 51 Jahre alt und wohnt in Diekholzen. Mit seiner Ausbildung zum Dipl.-Kaufmann arbeitet er als leitender Angestellter in einem großen Hannoveraner Unternehmen.

Gerne verschlägt es ihn zu Fuß oder mit dem Rad auf den Tosmar, bis hin zum Gipfelkreuz: „Hier hat man einen sehr schönen Blick auf die Ortschaften unserer Gemeinde“. In den Urlaub reist Holger meistens im Wechsel in die Berge oder an die See – in jedem Fall ist es aber ein Aktivurlaub.

Was ihn immer wieder neu freut, sind eine „gute Zeit“ und lustige Momente mit der Familie.
Oberflächliche, substanzlose Kritik und fehlende Selbstreflexion – das sind Dinge, die er gar nicht mag.

„Ziel meines politischen Engagements vor Ort ist das langfristige Wohl der Bürgerinnen und Bürger in Diekholzen. Wenn ich gewählt werden sollte, würde ich – neben der Bewältigung der anstehenden generellen Herausforderungen – meine Schwerpunkte in den Bereichen Finanzen, Sportentwicklung und Digitalisierung / Verwaltungseffizienz sehen. Insbesondere dort könnte ich meine umfangreiche berufliche Erfahrung einbringen.
Und wichtig ist mir auch: Gute Laune und Spaß sollten auch in der Kommunalpolitik erlaubt sein. Warum sollte die ehrenamtliche Arbeit für Menschen nicht Freude machen dürfen – vielleicht bekommt man dann auch wieder mehr Menschen in ein solches Ehrenamt.“